deutsch english

Clean & Safe in Corona-Zeiten

Clean & Safe Gütesiegel

An die Corona-Epidemie haben sich auch Urlauberinnen und Urlauber gewöhnt. Wer trotz des weltweit verbreiteten Virus Urlaub macht,  erwartet für seine Ferienunterkunft gepflegte Sauberkeit. Die Tourismus-Behörde Portugals hat nach den Vorgaben von Weltgesundheitsorganisation und Europäischer Union das Clean & Safe-Siegel entwickelt. Dieses Siegel wird unter anderem an Ferienhäuser vergeben, deren Besitzer nachweisen können, dass die Unterkunft den gebotenen Hygiene- und Gesundheitsvorkehrungen entspricht.

Die Weiterbildung, die nötig ist, um das Clean & Safe - Siegel zu erhalten, hat für Madeira-Ferienhaus unsere Mitarbeiterin Otilia de Ornelas absolviert, online und in mehreren Ortstermin. Da ging es um Hygiene und Reinigung, um Schutz vor dem Corona-Virus, aber auch um alles, was zu tun ist, falls ein Gast sich infiziert.

Otilia

Die von Dona Otilia verantworteten Unterkünfte auf unserer Homepage sind:

Das Holzhaus und  Kubus

Das Siegel wurde ebenfalls bereits vergeben an die Ferienhäuser Casa Luisa und Villa Faria Die mit dem Clean & Safe - Siegel verbundenen Hygiene- und Gesundheitsvorgaben faßt Otilia de Ornelas folgendermaßen zusammen:

  • das Haus wurde gründlich gelüftet, gereinigt und desinfiziert
  • Bettwäsche, Handtücher, Badetücher, Geschirrtücher wurden gewaschen und desinfiziert
  • Desinfektionsmittel für die Gäste ist vorhanden (Masken bitte mitbringen)
  • Für den unwahrscheinlichen Fall einer Infektion gibt es ein Isolationszimmer (fast immer mit eigenem Bad). Die notwendigen Gerätschaften und Schutzmaßnahmen für den Infektionsfall sind vorhanden. Unsere Gäste müssen, sollten sie keine Symptome zeigen, die eine Krankenhausbehandlung erfordern, das Ferienhaus nicht verlassen. Sie können, gemeinsam mit uns, in Ruhe planen, wie es weitergehen soll.

Mit den Verantwortlichen der übrigen Ferienhäuser pflegt Dona Otilia enge Kooperation.

Stefanie

Unsere Mitarbeiterin Stefanie Seimetz ist Master of Public Health. Sie hat Gesundheitswissenschaften bei Professor Klaus Hurrelmann an der Universität Bielefeld studiert. Für sie liegt es nahe, dass sie zuständig ist für die gesundheitliche Beratung unserer Gäste in Corona-Zeiten.

Stefanie sagt: „Im Falle einer Infektion begleite ich Betroffene und Mitreisende fachgerecht in deutscher Sprache zu Hause oder in Einrichtungen des Gesundheitssystems. Im Falle einer Infektion in der Umgebung des Feriendomizils mit nachfolgenden Kontaktbeschränkungen in „Ihrem“ Dorf unterstütze ich Sie, sodass Ihr Urlaub so wenig wie möglich beeinträchtigt wird."

Und schließlich hat das Team von Madeira-Ferienhaus auch für den Fall einen Notfallplan bereit, dass eines der Team-Mitglieder erkrankt. Für diesen Fall stehen geschulte Ersatzpersonen bereit.